Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Sabine Demel, Michael Pfleger (Hg.): Sakrament der Barmherzigkeit

Zoom

Sabine Demel, Michael Pfleger (Hg.): Sakrament der Barmherzigkeit

Select Art. Nr.: TP00003192
EAN: 9783451349614
Format: 13,5 x 21,5 cm, 640 Seiten, gebunden
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!

Sabine Demel, Michael Pfleger (Hg.): Sakrament der Barmherzigkeit

An der Beichte scheiden sich die Geister mehr denn je. Sie ist das persönlichste und das intensivste Sakrament, das Versöhnung und Heil schenkt. Zugleich aber ist sie das vergessene, das ungeliebte Sakrament, das sich seit Jahrzehnten in einer tiefen Krise befindet.Dieses Buch geht neue Wege, um Idee, Krise und Chance des Bußsakraments aufzuzeigen und zu bedenken. Den Ausgangspunkt hierfür bildet eine theologische Selbstvergewisserung aus kirchenrechtlicher Sicht. Im Anschluss folgen Wahrnehmungen aus erster Hand - zunächst in Form von Erfahrungsberichten aus der Gemeinde-, Gefängnis- und Wallfahrtsseelsorge, aber auch aus der Schwangeren- und Eheberatung, dem Internet und Volksfest sowie anderen Lebenswelten. Danach kommen Gläubige zu Wort und schildern ihre Buß- und Beichterfahrungen. Es sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene, kirchliche Engagierte und Distanzierte, Eheleute und Singles, Studierende und Berufstätige, Hausfrauen und Pensionäre. Schließlich formulieren Experten aus unterschiedlichen theologischen Fachdisziplinen innovative Gedanken und Thesen zum Bußsakrament, die zum kritischen Quer- und Weiterdenken einladen. An der Beichte scheiden sich die Geister: Sie ist das persönlichste und intensivste Sakrament, aber auch das vergessene und ungeliebte Sakrament. Das Buch geht neue Wege, um Idee, Krise und Chance des Bußsakraments zu bedenken. Auf eine theologische Selbstvergewisserung mit kirchenrechtlichem Fokus folgen Erfahrungsberichte aus verschiedenen Lebenswelten wie der Gemeinde-, Gefängnis- und Wallfahrtsseelsorge, aber auch der Schwangeren- und Eheberatung und des Volksfestes. Danach schildern Gläubige, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, kirchlich Engagierte und Distanzierte, Eheleute und Singles, ihre Buß- und Beichterfahrungen. Schließlich laden Theologen zum kritischen Quer- und Weiterdenken ein.

Verlag: Herder

Format: 13,5 x 21,5 cm, 640 Seiten, gebunden

ISBN: 978-3-451-34961-4

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten